Etatkürzungen bei den Naturparks

Etatkürzungen bei den Naturparks
Mallorca ist nicht nur bekannt für seine Strände, seine Partyurlauber und die vielen kleinen, beschaulichen Buchten, auch die herrliche Natur zieht jährlich viele Millionen Menschen hierher. Flora und Fauna sind atemberaubend und halten in jeder Jahreszeit etwas für den Urlauber bereit. Um diese Natur zu schützen, hat Mallorca zahlreiche Naturparks, die Pflanzen und Tiere dort unter einen besonderen Schutz stellen. Und genau hier wird nun der Rotstift angesetzt.

Egal ob der Parc Natural S´Albufera, der Parc Natural de la Península de Llevant oder auch der Parc Natural Reserva Galatzó – überall soll in Zukunft gespart werden. Das hat die Regierung um Umweltminister Gabriel Company entschieden und somit für Empörung gesorgt.

Neben rund 25 Mitarbeitern, die entlassen werden sollen, wurde der Etat für die Naturparkpflege um unglaubliche 80 Prozent gekürzt. Diese Vernachlässigungen sind im Parc Nacional de Cabrera, einem Nationalpark auf der kleinen Insel Cabrera, bereits deutlich zu spüren. Aus diesem Grund haben nun rund 180 Biologen und Geologen aus der ganzen Welt Protest eingelegt und sich mit einer öffentlichen Erklärung an das Umweltministerium gewandt