Felanitx

Felanitx – zu Füßen der Serres de Llevant

Wer das Landesinnere von Mallorca liebt, der wird sich in Felanitx wohlfühlen. Der Ort befindet sich im Südosten der Insel, direkt zu Füßen des Gebirgszuges der Serres de Llevant, einer Mittelgebirgskette, die zum Wandern oder Mountainbiken einlädt. Ja, Mallorca muss nicht immer nur aus Strand bestehen – dennoch: wer auf ihn nicht verzichten will, 15 Kilometer südlich beginnt schon das Mittelmeer.

Knapp 10.000 Menschen leben in dem typisch mallorquinischen Ort, der mit Miquel Barceló (blinder Maler und Bildhauer) und Guillem Sagrera (Bildhauer und gotischer Architekt) zwei bekannte spanische Künstler hervorgebracht hat. Sehenswert ist in der Ortsmitte die Kirche von Felanitx, etwas weiter außerhalb des Ortes steht das Kloster Santuari de Sant Salvador, das bereits im Jahr 1342 gegründet wurde. Unweit davon sind die Überreste des Castell de Santueri zu finden, einer Burg, die zwischen dem 14. und 18. Jahrhundert den Ort vor Überfällen durch Piraten schützen sollte.

Von der Hauptstadt Palma de Mallorca ist der Ort rund 50 Kilometer entfernt. Sonntagvormittag findet in Felanitx regelmäßig ein Wochenmarkt statt