Inca

Inca – zentraler Punkt des Raiguer

Das Raiguer ist eine Übergangsregion zwischen dem Gebirge, der Serra de Tramuntana, und der Ebene Es Plà. Genau hier liegt die Stadt Inca, die seit dem 13. Jahrhundert das Zentrum des Schuh- und Lederhandwerks auf Mallorca ist. In der Stadt selbst leben rund 28.000 Einwohner. Durch ihre Lage im Landesinnern dauert es zwar ein wenig, bis man am nächsten Strand ist, dafür hat man das Gebirge und das Flachland direkt vor der Nase.

Wer in Inca Urlaub macht, sollte sich die Pfarrkirche Santa Maria la Major d’Inca näher ansehen. Die erste Kirche, die hier stand, wurde bereits im Jahr 1248, kurz nach der Eroberung der Insel, gebaut. Das Barockgebäude, das man heute besichtigen kann, stammt aus dem 18. Jahrhundert und ist bereits der dritte Bau. Weiterhin sehenswert ist das Dominikanerkloster Convent de Sant Domingo und die Kirche Sant Francesc. Ein Highlight des Ortes ist das Wachsfigurenkabinett Museo de sera.

Die Hauptstadt Palma de Mallorca ist rund 30 Kilometer von Inca entfernt, ist also durchaus auch mit dem Rad zu erreichen. Da der Ort nicht direkt im Gebirge liegt, sind einfache Wander- und Radtouren jederzeit gegeben.