Sa Pobla

Sa Pobla – typisch mallorquinisch

Wenn man von einem typisch balearischen Ort spricht, dann gehört Sa Pobla auf alle Fälle dazu. Rund 12.000 Einwohner leben in der Stadt, die sich im Norden des Landes befindet. Allerdings nicht so nördlich, dass sie sich noch in der Serra de Tramutana befindet, sondern in der Übergangsregion vom Gebirge zum Flachland, der Es Plà. Die Lage ist bestens geeignet, um die Insel von allen Seiten kennenzulernen. Gebirge, Ebene und Küste sind jederzeit erreichbar – und das nicht nur mit dem Auto.

Sehenswert ist zum einen die Pfarrkirche St. Antoni, das Wahrzeichen des Ortes. Sie entstand im 17. Jahrhundert. Als eine der ältesten Kapellen ist in Sa Pobla die Kapelle Santa Margalida de Crestatx zu finden. Kunstliebhaber kommen im Museu d`Art Contemporani auf ihre Kosten und wer Bummeln möchte, der findet rund um den Placa Major zahlreiche Geschäfte.

Ein ruhiger Urlaub in dieser typisch mallorquinischen Stadt mit Abstechern an die Küste und ins Gebirge, vielleicht auch mal nach Palma, das rund 45 Kilometer entfernt liegt – ein zentraler Ort, der kaum Wünsche offenlässt.