Sant Llorenš des Cardassar

Sant Llorenš des Cardassar ľ besiedelt seit über 4.000 Jahren

Knapp 3.500 Menschen leben in der Ortschaft Sant Llorenš des Cardassar, die im Osten von Mallorca, in der Serres de Llevant, dem südöstlichsten Gebirgszug der Insel, liegt. Trotz der Lage an den Ausläufern des Gebirges ist die Küste nur rund zehn Kilometer entfernt. Ein perfekter Ort, um die Insel Mallorca von jeder Seite kennenzulernen. Die ersten Menschen siedelten hier bereits im Jahr 2.000 vor Christus.

Die zwei bekanntesten Sehenswürdigkeiten sind das Castell de sa Punta de n┤Amer und das talaiotische Dorf von S┤Illot. Das Kastell von Punta de n┤Amer ist eine Burg, deren Anfänge im 15. Jahrhundert liegen. Grund waren die Überfälle von Seeräubern und Piraten aus Nordafrika. 1617 entstand zuerst ein Turm, erst 1693 wurde mit dem Bau des Kastells begonnen. Mit dem talaiotischen Dorf von S┤Illot kann man eine archäologische Ausgrabungsstätte besuchen, die aus der Bronzezeit stammt. Wer im August nach Sant Llorenš des Cardassar kommt, der kann jedes Jahr am 8.8. am Fest der gefundenen Mutter Gottes teilnehmen.

Neben dem Anbau von Mandeln und Kichererbsen lebt die Umgebung vor allem von Schaf- und Ziegenzucht. Der Ort ist von der Hauptstadt Palma rund 55 Kilometer entfernt